ABELICA GLOBAL „Employee Benefits Practice“ Meeting 2016 | AKTUAR Versicherungsmathematik
icon-hamburger-menu

Menu

Company Folder - DE
Company Folder - EN
TPA & AKTUAR Folder
AKTUAR Fachartikel
Veröffentlicht am: 21.08.2023

Von: Tobias Höring

ABELICA GLOBAL

„EMPLOYEE BENEFITS PRACTICE“ MEETING 2016

Jedes Jahr gibt es Veranstaltungen von Abelica Global (www.abelicaglobal.com), einem internationalen Netzwerk unabhängiger Aktuare und Berater im Bereich Betriebliche Vorsorge, bei denen dessen Mitglieder über Fachthemen und gemeinsame Ziele beraten.

 

In Brüssel fand nun vom 6. – 7. Juni im Hotel Radisson Blu Royal erneut ein Meeting zum Thema „Employee Benefits Practice“ statt. 31 Mitglieder aus 12 Ländern (Indien, Frankreich, Kanada, Deutschland, Österreich, USA, Kanalinseln, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Isle of Man, UK) führten einen regen Informationsaustausch bei Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden. Die beiden AKTUAR-Gesellschaften waren durch die Teilnehmer Johannes Wirius und Martina Lahner vertreten.

Hymans Robertson (www.hymans.co.uk) referierte über neue Möglichkeiten der Analyse und Dokumentation von Pensionsplänen, Sprenkels & Verschuren (www.sprenkelsenverschuren.nl) über Unterschiede in den Sterbe- und Invalidisierungstafeln und deren Verwendung in einzelnen Ländern.

K. A. Pandit (www.ka-pandit.com) erörterte exemplarisch Beratungsdienstleistungen zu Personalverpflichtungen für staatliche Einrichtungen in Indien.

Ein bedeutender Gastredner von der belgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FSMA), Herr Karel De Bondt, berichtete über derzeitige Stellungnahmen der EIOPA (European Insurance and Occupational Pensions Authority) zur geplanten IORP II-Richtlinie. Diese soll die derzeitige Richtlinie 2003/41/EG ersetzen und behandelt vor allem die Risikobeurteilung und Transparenz für Einrichtungen Betrieblicher Altersvorsorge (EbAV).

Zudem wurden aktuelle Beispiele von Projekten für Klienten, bei denen mehrere Abelica-Mitglieder länderübergreifend agieren, besprochen.

Galerie